Würdiger Abschied aus der ersten Liga

    Die Fricker Handballerinnen verlieren zu Hause im letzten Spiel der Saison gegen den HC Kriens mit 18:19.

    Diese Saison sah es lange Zeit nicht nach Abstieg aus. In der Hinrunde der Saison kamen die Frickerinnen sogar auf wenige Zähler an die Spitze heran, dennoch lag jetzt der Fokus auf einen würdigen Saisonabschluss: Nachdem die erste Fricker Damenmannschaft bereits eine Woche zuvor den Abstieg aus der 1. Liga besiegelte, war dieses Wochenende das Duell gegen den HC Kriens angesagt. Die letztplatzierten Frickerinnen konnten für dieses Match nicht auf Leistungsträgerin Murielle Schöni bauen. Nichtsdestotrotz wollten die Füchsinnen dem amtierenden Cheftrainer Anton Herzog, der nach dem Spiel seine Kariere als Trainer beendete, einen Sieg bescheren. In der Anfangsphase des Spiels legten die Fricktalerinnen los wie die Feuerwehr und konnten lange Zeit eine drei Tore Führung verwalten. Doch die abstiegsgefährdeten Luzerner kamen zurück und führten zur Pause ebenfalls mit drei Toren. Nach der Pause schlichen sich bei den heimischen Frickerinnen Fehler ein, weshalb die Krienserinnen den Vorsprung ausbauen konnten. Das Spiel schien bereits entschieden, da kämpften sich die Fricktalerinnen noch einmal heran. An der Niederlage konnte die Heimmannschaft jedoch nichts mehr ändern.

    Nun gilt es, den Fokus auf die neue Saison zu legen und die nächste Saison den Wiederaufstieg so früh wie möglich klar zu machen.


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    © 2019 TSV Frick Handball