Damen 1 – Harziger harzfreier Sonntag

    Am vergangenen Sonntag begab sich das Damen 1 des TSV Frick auf den langen Weg nach Münsingen, das vierte Spiel der Finalrunde stand an. Die Ausgangslage war klar: Ein weniger durch technische Fehler und Fehlwürfe geprägtes Spiel als vergangene Woche gegen den LK Zug.

    Die Frickerinnen fanden sehr schlecht in die Partie. Nach nur fünf gespielten Minuten lag man 0:3 zurück. Durch das zwangsmässig harzfreie Spiel waren die Füchsinnen bei jeglichen Aktionen im Angriff gehemmt. Hinzu kamen etliche technische Fehler, welche das Heimteam HBC Münsingen gekonnt in Gegenstoss-Tore verwandelte. So kam es, dass sich der Fricker Trainer Peter Kurz nach zwölf gespielten Minuten gezwungen sah, das Team Time-Out zu nehmen. Trotz der kurzen Verschnaufpause und der klaren Ansage des Trainer-Duos, fanden die Fricktalerinnen weiterhin nicht richtig ins Spiel. Auch Penaltys und somit hundertprozentige Chancen wurden nicht verwertet. Der Match zog sich zäh und mühsam bis zum Pausenpfiff (10:9).

    Der Start in die zweite Halbezeit war viel versprechend, führte man doch kurzzeitig. Danach folgte jedoch die schwächste Spielphase seitens Frick, die Füchsinnen lagen mit vier Toren (16:12) hinten. Man dachte schlimmer könnte es nicht mehr kommen, doch darauf folgten drei Zweiminutenstrafen praktisch zur gleichen Zeit. Somit war das Team drastisch unterbesetzt. Man glaubt es kaum, doch gelang es den Frickerinnen in der dreifachen Unterzahl durch die Rückraumspielerin Michelle Müller ein Tor zu erzielen. Das war zeitgleich auch die Wende. Der Kampfgeist der Füchsinnen war entfacht und im Angriff konnten die lang ersehnten Tore erzielt werden.

    So gelang den Gästen aus dem Fricktal, zehn Minuten vor Schluss, der Ausgleichstreffer zum 18:18. Man kann es sich denken: Es folgte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Kurz vor dem Abpfiff verwertete Murielle Schöni einen wichtigen 7-Meter zum 21:22. Dies war letztlich auch das Endresultat und das Gastteam aus Frick durfte erneut zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

    Weiter geht es nach einer einwöchigen Pause am Donnerstag, 13.02.2020 um 20.45 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TV Kleinbasel.

    Die Spielerinnen freuen sich auf zahlreich und lautstarke Unterstützung im heimischen Fuchsbau.

    Hopp Frick!


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Nächste Termine

    FU14P-04 - HSG Aargau Ost - TSV Frick 3 - FU14
    29. Feb 2020: 10:30 - 12:00
    MU15P S1a-02 - SG Wohlen/Muri - SG Fricktal - U15
    29. Feb 2020: 12:15 - 13:45
    MU17I Ab-01 Ab - SG Muri/Wohlen - SG Fricktal - U17
    29. Feb 2020: 14:00 - 15:30
    M4-07 - TSV Frick Rookies - HSG Obermumpf - A3
    29. Feb 2020: 16:30 - 18:00
    FU16I Ab-01 Ab - TSV Frick 2 - SG Züri Unterland - FU16
    29. Feb 2020: 18:00 - 19:30
    M1-01 Ab - TV Appenzell - TSV Frick 1 - A1
    29. Feb 2020: 19:30 - 21:00
    FU18P-03 - TSV Frick 1 - SG Wohlen/Muri - FU18
    29. Feb 2020: 19:30 - 21:00
    F2-02 F - HBC La Chaux-de-Fonds - TSV Frick 1 - D1
    07. Mär 2020: 12:00 - 13:30
    MU15P S1a-02 - SG Möhlin/ Magden - SG Fricktal - U15
    07. Mär 2020: 13:00 - 14:30
    MU17I Ab-01 Ab - SG Fricktal - SC Frauenfeld - U17
    07. Mär 2020: 15:00 - 16:30

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2020 TSV Frick Handball