Kehrausspiel zum Abschluss der Vorrunde

    Das letzte Spiel der Vorrunde bestritten die Frickerinnen am 8.12.2018 in Unterstammheim gegen die SG Wyland Panthers. Für beide Teams ging es um nichts mehr, da beide die Qualifikation für die Aufstiegsrunde schon vorzeitig geschafft hatten. Der Gegner brachte gerade mal 6 Spielerinnen zusammen, wodurch die Frickerinnen permanent in Überzahl spielen konnten. Solche Spiele sind nicht einfach zu bestreiten, da es schwierig ist, die Konzentration hoch zu halten und mit der notwendigen Ernsthaftigkeit zu agieren.

    So entwickelte sich trotz der personellen Überlegenheit der Frickerinnen ein ausgeglichenes Spiel. Wyland griff jeweils mit 6 Spielerinnen (5 + Torhüter) an, wodurch sich die Überzahl der Frickerinnen auf den eigenen Angriff reduzierte. Auf Fricker Seite waren ungewöhnlich viele technische Fehler zu beklagen und auch die Wurfausbeute liess zu wünschen übrig. Mit 10:10 ging es in die Pause.
    In dieser gelobten die Spielerinnen Besserung für die 2. Hälfte, denn eigentlich wollte man ein solches Angebot nicht ausschlagen und die beiden Punkte mit ins Fricktal nehmen. Zwischenzeitlich führten die Frickerinnen mit 6 Toren und alles schien den erwarteten Verlauf zu nehmen. Hauptanteil an der Führung hatte Ayla, welche Mal für Mal den Ball aus über 20 Meter ins verwaiste Tor der Züricherinnen beförderte. Eine Verletzung von Madineh hätte das Spiel beinahe noch zum Kippen gebracht. Sichtlich geschockt davon, dass unsere Aggressivleaderin das Feld verlassen musste, agierten die Frickerinnen völlig verunsichert. Tor für Tor holten die Gegnerinnen auf und so stand es 6 Minuten vor Schluss nur noch 21:22 zu Gunsten der Füchse. Wyland agierte nun mit einer Wurffalle für unseren rechten Flügel, welche auch wiederholt in diese tappte. Doch die Frickerinnen konnten sich fangen und die Punkte schlussendlich doch noch sichern.

    Dies war mit Sicherheit das schlechteste Spiel der bisherigen Saison, aber danach wird in ein paar Wochen niemand mehr fragen. Tatsache ist, dass die Frickerinnen ihre Inter-Gruppe auf Rang 2 beenden und somit ziemlich souverän in die Aufstiegsrunde in die Elite steigen werden. Ab Januar müssen wir mit Sicherheit wieder bessere Leistungen erbringen um weiterhin Punkte sammeln zu können. Dass die FU14 dies kann, hat sie bewiesen und wir werden alles daran setzen, auch in der Aufstiegsrunde zu begeistern.

    Matchtelegramm:
    08.12.2018 Unterstammheim, 3 (Fricker) Zuschauer
    SG Wyland Panthers - TSV Frick FU14 23:25 (10:10)
    Für den TSV Frick spielten (Tore):
    Jasmin Amsler (3), Ilaria John (11), Tabea Joss, Livia Kull, Thalia Mediavilla (T), Ayla Romano (6), Milena Ruetsch (5), Madineh Sadat, Luana Schmid, Zoe Fankhauser.
    Frick ohne:
    Leoni Dornbierer, Sina Leimgruber, Halisa Selmani.


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Nächste Termine

    Handball Schülerturnier - Verein
    30. Mär 2019: 08:00 - 14:00
    Jugendfördertraining - Verein
    30. Mär 2019: 10:00 - 11:30
    MU13P S2-02 - SG Wädenswil/Horgen 3 - SG Frick Eiken 1 - U13
    30. Mär 2019: 10:00 - 11:30
    FU14I Fin-01 F - TSV Frick 3 - SG Wyland Panthers - FU14
    30. Mär 2019: 13:00 - 14:30
    MU17P S1-04 - SG Fricktal - SG Handball Basel-Stadt - U17
    30. Mär 2019: 14:30 - 16:00
    FU16P-05 - TSV Frick 2 - ATV/KV Basel - FU16
    30. Mär 2019: 16:00 - 17:30
    M1-01 Ab - SG Kloten Handball - TSV Frick 1 - A1
    30. Mär 2019: 17:00 - 18:30
    MU15I Ab-02 Ab - SG Frick Eiken - SG Muttenz / Pratteln - U15
    30. Mär 2019: 17:30 - 19:00
    FU18P-03 - TSV Frick 1 - HC Bülach - FU18
    30. Mär 2019: 19:00 - 20:30
    F1-02 Ab - DHB Rotweiss Thun 2 - TSV Frick 1 - D1
    30. Mär 2019: 19:00 - 20:30

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    © 2019 TSV Frick Handball