Sieg gegen die SG Wyland Panthers

    Zum 4. Mal in dieser Saison hiess der Gegner der Frickerinnen SG Wyland Panthers. In der Herbstrunde gab es zwei Siege gegen die Zürcherinnen, das letzte Spiel in der Aufstiegsrunde im Januar ging jedoch an die Panthers. Damals hatte vor Allem eine Spielerin den Frickerinnen das Leben schwer gemacht, diese besser in den Griff zu bekommen, musste das Ziel der Einheimischen sein. Diesen Job bekam Ilaria zugeteilt und sie machte ihre Sache hervorragend. Praktisch ohne Fouls konnte sie den Wirkungskreis ihrer Gegnerin einschränken, was ein wichtiger Beitrag auf dem Weg zu den nächsten Punkten war.

    Zwar war das Grundproblem der FU14 auch weiterhin offensichtlich, unserer Verteidigung fehlt es an Härte, Engagement und Wille um für einmal weniger als 30 Tore zu erhalten, doch diesmal war die Torproduktion wieder hoch genug, dass es trotzdem zum Sieg reichte. Trotzdem, an der Verteidigung müssen die Frickerinnen arbeiten, denn es darf nicht sein, dass wir mehr als 40 Tore werfen müssen, um die Siege ins Trockene zu bringen. Das Positive am Samstag war, dass auch unsere Flügelspielerinnen sehr torgefährlich waren und zusammen 12 Tore erzielt haben. Dies entlastet den Rückraum, welcher sich gewohnt treffsicher zeigte.
    Zurück zum Spiel: Von Beginn weg entwickelte sich eine ausgeglichene und sehr torreiche Partie. Die Gäste konnten am Anfang mit 3 Toren in Führung gehen, nach 12 Minuten hatten die Frickerinnen jedoch diesen Fehlstart korrigiert und trafen zum Ausgleich. Danach gelang es keinem Team mehr als 2 Tore zwischen sich und den Gegner zu bringen. Nach der Pause konnten die Füchse mit einem Zwischenspurt einen 4 Tore Vorsprung herausspielen, mussten aber die Gäste in der 40. Minute wieder ausgleichen lassen. Die Entscheidung fiel zwischen der 50 und 53 Minute. In dieser Phase zogen die Füchse von 32:32 auf 37:32 davon und dieses Mal konnte der Vorsprung gehalten werden.

    Die Frickerinnen stehen nun auf Platz 3 der Inter-Aufstiegsrunde. Das Ziel ist es, diesen bis zum Ende der Saison zu verteidigen. Dazu werden sicherlich noch 2 oder besser deren 4 notwendig sein. Mit Platz 3 der Aufstiegsrunde wären die Frickerinnen das nominell 11. Beste FU14 Team der Schweiz, ein Riesenerfolg für unsere Mädchen.

    Matchtelegramm:
    30.03.2019
    TSV Frick FU14 : SG Wyland Panthers 42:37 (17:15)
    Für den TSV Frick spielten (Tore):
    Ayla (2), Ilaria (11) , Jasmin (8) Leoni (17), Livia, Luana, Madineh, Milena (3), Sina (1), Tabea, Thalia (T:23%), Zoe.


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2020 TSV Frick Handball