FU14 – Ein letztes Mal gewonnen und aufgestiegen!

    Das Ziel für das letzte Spiel der Saison 2021/2022 war einfach. Mit einem Sieg wollten wir in die Sommerpause gehen.

    Ein Sieg im letzten FU14 Spiel von Navina, Nathalie, Livia K., Livia A., Ainoa und Lilian. Ein Sieg, der dem Team den Aufstieg in die Inter-Kategorie ebnen würde und ein Sieg der einen Schlusspunkt zu einer gelungenen Saison setzen sollte. Uns in den Weg stellte sich zum sechsten Mal diese Saison die HSG Aargau Ost. Bis zum Samstag konnten wir 3 der bisherigen Begegnungen für uns entscheiden, zwei Mal mussten wir den Ostaargauern den Vortritt lassen. Die Ausgangslage für den Aufstieg in die Inter-Kategorie war einfach, der Sieger würde aufsteigen – im Falle eines Unentschiedens hätten die Gäste von der knapperen Niederlage gegen Frauenfeld profitiert, wir mussten also gewinnen. Es war alles angerichtet für den Showdown in der Fricker Ebnet Halle.

    Der Start ins Spiel gelang den Füchsen nicht wie gewünscht. Schon früh gerieten die Fricker mit 2 Toren in Rückstand und es dauerte 15 Minuten, bis die Einheimischen im Spiel angekommen waren. In der besagten 15. Minute konnten die Füchse zum ersten Mal die Führung an sich reissen und diese wurde danach mit aller Macht verteidigt. Zwischenzeitlich erspielten sich die Frickerinnen einen 5 Tore Vorsprung, der jedoch bis zur Pause wieder auf ein Tor schmolz. Trotzdem durfte ein positives Fazit der ersten Hälfte gezogen werden. Die Verteidigung, welche für dieses Spiel umgestellt wurde, funktionierte relativ gut und auch die Lösungen, für die zu erwartende «Fraudeckung» auf Haylie, klappten einige Male. Das Team war auch weiterhin davon überzeugt, dass dieses Spiel gewonnen werden würde und wir waren bereit, dafür ein letztes Mal 30 Minuten zu kämpfen und alles zu geben.

    Die zweite Hälfte begann verheissungsvoll. Schon nach 8 Minuten war der Vorsprung der Frickerinnen wieder auf 5 Tore angewachsen. Dieses Mal liessen die Füchse die Gäste nicht wieder aufschliessen und verwalteten die Führung gekonnt. Der Gegner wurde auf Abstand gehalten, vorne regelmässig getroffen und hinten funktionierte die neue Verteidigung weiterhin gut und was durchkam wurde immer wieder eine Beute von Navina im Tor. Die Gewissheit, dass wir die HSG Aargau Ost auch an diesem heissen Frühsommertag schlagen würden, wuchs mit jeder Minute und die Freude darüber natürlich auch.

    Es war diesmal kein Krimi wie in anderen Spielen, auch war es weniger ein Spektakel wie in der Vergangenheit, aber es war eine reife abgeklärte Leistung, welche die jungen Frickerinnen ablieferten. Für einmal gab es mehr «geplante» Aktionen, mehr Disziplin im Spiel, es lief mehr nach Drehbuch. Das Publikum konnte miterleben, welche Lösungen die Füchse für bestimmte Spielsituationen eingeübt hatten und wie diese zum Erfolg führten. Immer wieder wurde unsere Shooterin freigesperrt, sei dies vom Flügel, vom Kreis oder aber auch von der Mittespielerin. Damit wurde das Verteidigungsdispositiv der Gegnerinnen aus den Angeln gehoben und die Füchse kamen zu vielen Torgelegenheiten. Auch das Spiel mit 2 Kreisläufern wurde von den Frickerinnen gezeigt, auch dies eine Variante, welche im Training angeschaut wurde. Die Indianerin, die in der Verteidigung die Kreise der gegnerischen Rückraumspielerinnen stören sollte, hat ihre Aufgabe ebenso erfüllt, wie die ungewöhnlich defensiv stehenden anderen Verteidigerinnen. Alles in allem ein gelungener Auftritt, welcher mit dem Sieg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Inter-Klasse belohnt wurde.

    Für sechs unserer Spielerinnen ist die Zeit in der FU14 nun vorbei, sie werden in die nächste Altersstufe wechseln. Die verbleibenden Spielerinnen und hoffentlich viele Neueinsteigerinnen werden sich in den nächsten Monaten auf die Inter-Kategorie vorbereiten um auch dort eine möglichst gute Rolle spielen zu können. Neue Spielerinnen, welche dieses Abenteuer mit uns erleben wollen, sind jederzeit willkommen. Über die Trainingszeiten gibt unsere Homepage Auskunft.
    Das ganze Team bedankt sich bei allen Zuschauern, die uns immer wieder unterstützt, angefeuert und nach vorne getrieben haben. Ihr habt uns geholfen immer an uns zu glauben, uns über gelungene Aktionen zu freuen und über weniger gelungene nicht zu lange zu ärgern. Ihr wart erstklassig! Und wir würden uns freuen, wenn ihr wieder in der Halle seid, wenn es das nächste Mal heisst.
    TSV – Girlpower – Sweet but Psycho

    TSV Frick : HSG Aargau Ost 26:22 (12:11)
    Ainoa (7), Corinne(1), Ellen, Haylie (6), Laura (2), Lilian (2), Livia A., Livia K. (4), Nathalie (3), Navina (T: 44%), Olivia, Sofia, Valeria (1)


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Nächste Termine

    JUMP22, Handballturnier Aktive - Verein
    12. Aug 2022:
    JUMP22, Handballturnier Aktive - Verein
    13. Aug 2022:
    JUMP22, HaFu Plauschturnier - Verein
    13. Aug 2022: 12:00 - 20:00
    JUMP22, Handballturnier Aktive - Verein
    14. Aug 2022:
    JUMP22, Handballturnier Jugend - Verein
    20. Aug 2022:
    JUMP22, Handballturnier Jugend - Verein
    21. Aug 2022:

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2022 TSV Frick Handball