Erste Niederlage im zweiten Spiel für das Herren 2

    Im zweiten Ligaspiel der Saison, traf die zweite Herrenmannschaft des TSV Fricks in Möhlin auf den STV Wegenstetten. Im vergangenen Jahr, gelang es den Füchsen die beiden Begegnungen nach einer schwierigen Startphase zu drehen und zwei Siege einzustecken. Besagte Spiele und den letzten Sieg im Hinterkopf, erhoffte sich das Herren 2 viel für das Derbyspiel.

    Doch leider verlief wenig wie erwartet. Die Gäste, die mit schnellen Gegenstössen ihre Tore erzielen wollten, kamen schlecht ins Spiel und mussten bereits von Beginn weg einem Rückstand nacheilen. Im Angriff scheiterten die Fricker besonders am Torgestänge, welches sehr ausführlich beworfen wurde. So verabschieden sich die Füchse mit einem durchaus einholbaren Rückstand von vier Toren in die Pause.
    Doch auch die zweite Halbzeit verläuft zu ähnlich wie die Erste. Zwar gelingen die Torwürfe etwas besser, die Verteidigung lässt aber noch immer zu viele Lücken und reagiert zu spät auf die Durchbrüche des Heimteams. Auch das geplante Gegenstosskonzept funktioniert nicht, da schlicht zu wenige Balleroberungen in der Verteidigung erfolgen, um einen Gegenstoss zu lancieren.
    Auf der Tribüne und auf der Spielerbank sorgt nebst dem Spiel aber vor allem der Schiedsrichter für viel Aufruhr. Mit vielen falschen und unerklärlichen Entscheidungen auf beiden Seiten, die viele Diskussionen zur Folge haben, wird der Spielfluss stetig unterbrochen, was eine Rückkehr des Herren 2 zusätzlich erschwert.

    So verlieren die Fricker ihr erstes Auswärtsspiel klar mit 27:19. Doch weiter geht es, denn am kommenden Samstag, 29. September trifft das Herren 2 Zuhause im Cup auf den Handball Würenlingen. Spielbeginn ist um 16:00 Uhr.


    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    © 2018 TSV Frick Handball