FU14: Die Füchse besiegen die Drachen

    Im zweiten Saisonspiel reiste die FU14 nach Uster zu den Red Dragons. Auf Grund der bisherigen Resultate durften sich die Frickerinnen für einmal in der Favoritenrolle sehen. Die Zielvorgabe war klar, alle sollten zum Spielen kommen und mithelfen die Punkte 3 und 4 aufs Fricker Konto zu buchen.

    Der Start in die Partie verlief eher schleppend. Im Angriff machten die Füchse viele Fehler und in der Verteidigung stand man nicht konsequent genug. Trotzdem konnte in der ersten Viertelstunde ein 5 Tore Vorsprung erspielt werden. Je länger das Spiel lief, desto mehr konnten sich die Fricker Juniorinnen von ihren Gegnerinnen absetzen, zum Teil durch schön herausgespielte Tore, aber auch schnell vorgetragene Angriffe führten immer wieder zum Erfolg.  

    In der Pause wurden die vielen technischen Fehler (12) wie auch die zum Teil fehlende Konsequenz im Angriff angesprochen. Der Spielstand von 22:10 liess auf Fricker Seite Raum für den Einsatz der weniger erfahrenen Spielerinnen. Diese machten ihre Sache gut, auch wenn sie alle weiterhin auf ihr erstes Meisterschaftstor warten müssen. Durch diese Phase des immer und immer wieder Probierens bis es endlich klappt, müssen alle Spielerinnen durch und irgendwann, wird sich der Knopf öffnen – es gilt nicht aufzugeben und eben weiter zu probieren. Bei zwei Spielerinnen ist dies im Moment zu beobachten und ihr Name findet sich nun mehr oder weniger regelmässig unter den Torschützen.

    Der Vorsprung aus der ersten Hälfte konnte von den Füchsen verwaltet und sogar noch ein wenig ausgebaut werden. Auch im zweiten Durchgang schlichen sich bei den Frickerinnen zu viele Fehler ein, so dass ein noch deutlicheres Resultat dadurch verhindert wurde. Daran müssen wir weiter arbeiten.

    Am nächsten Samstag treten die FU14 Juniorinnen zu Hause auf die HR Hochdorf. Dies dürfte ein anderes Kaliber sein und man darf gespannt sein, wie sich die Frickerinnen gegen diesen Gegner aus der Affäre ziehen.

    Uster, 17.09.2023

    Red Dragons Uster – TSV Frick FU14 29:44 (Halbzeit 10:22)

    Für Frick im Einsatz:

    Alessandra, Annina, Clara (11), Ellen (T: 22%, 3), Federica (1), Grace, Hanna (2), Johanna (T : 6%), Laura (12), Lisa, Nina, Sofia (9), Sophie

    Fehlend: Chiara (verhindert), Lia (nicht aufgeboten)


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Folgen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2024 TSV Frick Handball