Herren 1: Klare Auswärtsniederlage in Dagmersellen

    Die Erwartungen waren gross für dieses frühe Saisonspiel, doch leider hielt es nicht, was es versprach. Die SG TSV Frick 1 wurde sichtlich von der aggressiven Verteidigung der Dagmerseller überrascht und verlor das Spiel mit 35:24 (19:11).

    Katastrophale erste Halbzeit
    Die Gäste aus Frick bekundeten grosse Mühe mit der offensiven Verteidigung der Gäste. Immer wieder gelang es Thomas Häfliger Bälle zu erobern, welche dann im Gegenzug zu einfachen Toren führte. Nach etwa 6 Minuten stand es 4:1 für die Gastgeber, aber die Füchse kämpften sich zurück. Samuel Hüsser und Marco Lenzin verkürzten bis zur 12. Minute auf 8:6. Leider schlichen sich in der Folge technische Fehler und Fehlwürfe ein und der gegnerische Torhüter Leon Hagmann zeigte glänzende Paraden (insgesamt 17 Paraden). Das Heimteam baute seinen Vorsprung auf 19:11 aus, was bereits mehr Tore waren als im gesamten letzten Spiel gegen Handball Wohlen. Die erste Halbzeit war aus Fricker Sicht zum Vergessen.

    Starker Beginn in der Startphase der zweiten Halbzeit
    In der Halbzeitansprache wurde das Problem in der Verteidigung angesprochen, da zu oft 2:2-Situationen verloren gingen. Im Angriff fehlten Ideen gegen die offensive Verteidigung und man plante, dies nach dem Seitenwechsel zu verbessern. Das Team von Marcel Keller startete gut in die zweite Halbzeit und nach nur 3 Minuten gab es ein Team-Timeout von Dagmersellen. Die Füchse kamen auf 4 Tore heran, aber nach der 35. Spielminute kehrten die Unkonzentriertheiten wieder zurück und es kam wiederholt zu Fehlwürfen und technischen Fehlern aus Sicht der Fricker.

    Dagmerseller Euphorie
    Es kam so weit, dass das Heimteam in der 50 Spielminute mit 31:21 führte. Die Wiggertaler wechselten fleißig durch und konnten die letzten 10 Minuten befreit aufspielen. Leider passte an diesem Abend wenig für die Fricker zusammen. Die Verteidigung muss klare Absprachen treffen und die Zweikämpfe öfter gewinnen, da über 30 erhaltene Tore zu viel sind. Auch die technischen Fehler und Fehlwürfe im Angriff müssen reduziert werden, um Punkte in der 1. Liga zu gewinnen.

    Ausblick auf das nächste Saisonspiel und das Cupspiel
    Die Fricker haben rund eine Woche Zeit, sich optimal auf den TV Muri vorzubereiten, welcher der nächste Gegner in der Liga ist. In diesem Heimspiel möchten die Hausherren eine Reaktion zeigen und endlich Punkte einfahren. Der Anpfiff erfolgt am Samstag, 23.09.2023 um 19:00 Uhr in der heimischen Frick Ebnet. Nur etwas mehr als 24 Stunden später startet die SG TSV Frick 1 in die Cupkampagne und reist in die Südwestschweiz. Anpfiff ist am Sonntag, 24.09.2023 um 19:30 in Crissier. Es wird spannend sein, wie die Fricker die Doppelbelastung am kommenden Wochenende meistern werden. Über lautstarke Unterstützung freut sich die SG TSV Frick 1. Hopp Frick!

    Bildlegende:
    Zu selten waren die Fricker erfolgreich im Abschluss, wie Samuel Hüsser


    Unsere Sponsoren

    Der TSV Frick Handball engagiert sich sehr in der Nachwuchsarbeit und stellt neben einer Animations-Abteilung Mannschaften in allen Altersklassen. Als Sponsor steht Ihr Name stellvertretend für unsere Arbeit. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Newsletter

    Mehr erfahren vom TSV Frick Handball? Hier eintragen für den Newsletter des TSV Frick Handball.

    Suchen

    Folgen

    Hauptsponsoren

    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    Image
    © 2024 TSV Frick Handball